Beim nächsten Ton ist: Frieden

Startseite > Newsbereich > Beim nächsten Ton ist: Frieden

Europaweites Glockenläuten am 21. September 2018
Europaweites Glockenläuten am 21. September 2018

Europaweites Glockenläuten am 21. September 2018

 

SANKT AUGUSTIN Glocken sind in Europa seit jeher als Signal für den Gottesdienst nicht mehr wegzudenken. In Zeiten von Kriegen wurden sie immer wieder eingeschmolzen und zu Waffen verarbeitet. Umso mehr sind Glocken, wenn sie klingen, ein Signal des Friedens: „Dann werden sie ihre Schwerter zu Pflugscharen umschmieden und ihre Lanzen zu Winzermessern.“ (Jes 2,4) und Kanonen werden wieder Glocken.

Im Europäischen Kulturerbejahr 2018 rufen der Deutsche Städtetag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz und das Bonifatiuswerk gemeinsam zu einem europaweiten Glockenläuten zum Internationalen Friedenstag am 21. September 2018 (18:00 bis 18:15 Uhr) auf. Dadurch kommt die friedensstiftende, grenzüberschreitende Kraft des christlichen Glaubens durch Gebet und Glockenläuten in ganz Europa zum Ausdruck.

Auch in den Kirchen Sankt Augustins läuten zu dieser Zeit die Glocken aller Kirchen. Darüber hinaus finden um 17:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Mariä Heimsuchung, Mülldorf und um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Anna, Hangelar Friedensgebete statt, zu denen alle herzlich eingeladen sind.

„Für mich ist das Läuten der Glocken immer mit der Einladung zum Gebet verbunden. Daher wünschen wir uns auch, dass wir an diesem Tag um das Geschenk des Friedens beten. So zeigen wir draußen, was wir drinnen glauben“, resümiert Gemeindereferent Helmut Alenfelder, der diese Aktion in Sankt Augustin organisiert.

Pressekontakt

  • Gemeindereferent Helmut Alenfelder
    Mail: alenfelder@katholisch-sankt-augustin.de
  • Benedikt Bungarten, Pressebeauftragter Katholischer Seelsorgebereich Sankt Augustin
    Mail: presse@katholisch-sankt-augustin.de